Home Termine Vorstand MiYC-Clubleben Regatten Ehrungen Törnberichte Schleibrücken Hafen Missunde Jugend Seewetter Seglerlinks Impressum

 Regattaergebnisse 2006

                    zur Seite: Regattatermine


Folkebootregatta  am 9. Oktober 2006
MARINA-BRODERSBY    KIEL-CLASSIC-CUP 2006
Bitte hier klicken!


Sommerregatta des MiYC
vom 19. August 2006

Vor dem Fährhaus, in der Missunder Enge, wurde um 14.00 Uhr die Sommerregatta des MiYC gestartet. Besonderen Dank an den Regattaausrichter Uwe Hoffmann!



Trotz der leichten Brise aus SE
und Strom auslaufend war es,
nach einer großen Wuhling
an der Startlinie,
eine schöne Regatta.


Vorwindkurs zur Brücke Lindaunis.
Zurück gab es eine gute Kreuz zum Ziel vor der Dampferbrücke Missunde.


Im Nordteil der Missunder Enge











 
Kurs Ost
nördlich
der Missunder Enge
 

An der grünen Tonne (Dicke Berta)



Liebesinsel querab
 

Das mittlere Feld
vor der Wendetonne


Begrüßung zum Sommerfest des MiYC durch den
1. Vorsitzenden und Eröffnung des leckeren Buffets mit der anschließenden Regatta-Preisverleihung



Henning Urk steuerte seine 470er zum Sieg bei den Jollen
Linus Unrau segelte den Youngster als Steuermann auf den zweiten Jollenplatz


















Das "Blaue Band" des MiYC
errang Christian Janik mit seiner Luffe 40 als
"Firts Ship Home"


Erster Platz nach berechneter Zeit: Ralf Hofer mit seiner "Aquarius








Dirk Unrau segelte sein Nordisches Folkeboot
auf den zweiten Platz
 

 

 


Peter Ilgenstein belegte mit der "Anke" den 3. Platz














Christian Janik,
mit der "Maruja",
berechnet auf Platz 4





















Bodo Ullmann segelte die "Pageot" auf den 5. Platz

Ronald Goedecke mit F 270 "Lindwurm" auf Platz 6
 



















Peter Rieger belegte
mit der Helmsmann "Amigo"
den 7. Platz.

 



















Theo Welbers mit der
Vindoe 50 "Boxbüdel"
auf Platz 8



 

Horst Berg geriet,
in guter Position,
kurz vorm Ziel
auf Grund.

Walter Truelsen gab wegen Windmangel auf.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die "Montes" von Horst Berg




























Die HR 35 "Schieter" von Walter Truelsen
nach oben